Montag, 3. November 2014

2014 - Rundreise USA - Abflug und Ankunft in New York

Gleich geht's los.
Eigentlich bin ich kein bisschen aufgeregt. Ich kenne das ja alles schon.

Nach dem Einchecken werde ich es mir in meiner Tasche gemütlich machen (meine Kuschelente ist natürlich auch dabei) und den größten Teil der Reise verschlafen. Das mach ich immer so und ist ok, wenn meine Leute bei mir sind.
Manchmal habe ich das Gefühl, das denen die Zeit länger wird als mir :-).

Frauchen sorgt dafür, dass es nicht so hell ist und ich bilde mir ein, es ist Nacht und da schlafe ich ja auch.


Ungeduldig werde ich erst, wenn das Auschecken so lange dauert. Ich quengele dann ein bisschen rum - aber nur ganz wenig, da ich ja weiß, dass ich danach sofort etwas zu trinken bekomme und Gassi gehen darf, bevor es weiter geht.


Im Dunkeln nach New York reinfahren, ist ziemlich "spannend".
Ich habe alles genau beobachtet.

Ein Verkehr war das!
Herrchen hat das prima gemeistert.

Und die vielen Lichter - so schön anzusehen.

Unser Hotel war in Chinatown/Manhattan.
Wir waren richtig froh und natürlich auch sehr müde, als wir endlich angekommen sind. Unser Zimmer hat uns aber mehr als "entschädigt" für die am Ende dann doch ziemlich stressige Fahrerei.

Irgendwie hat das Navi die vielen Einbahnstraßen nicht im System gehabt und dazu noch das unglaubliche "Gewusel" mitten in der Nacht........ Haben die Leute denn kein Zuhause?





Na gut, wir haben uns dann kurzfristig auch noch mir zuliebe etwas unter die Menschen gemischt und ich habe schon einmal an ein paar Ecken mitgeteilt, dass ich da bin.

Der Blick aus unserem Fenster im Hotelzimmer auf das nächtliche Manhattan - unbeschreiblich schön! Ein Foto durch ein Fenster hindurch kann das leider nicht wirklich wiedergeben.



Das war's für heute.

Bis Morgen dann,
wuff wuff
Euer Rocky

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen