Donnerstag, 21. Mai 2015

Mein Florida - No. 1

Wuff Ihr Lieben!

Da "reisetechnisch" bis auf einige kleinere Ausflüge derzeit nicht so viel los ist dachte ich mir, ich zeige Euch mal in loser Reihenfolge mein Florida. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Lust habt, mich dabei zu begleiten.

Meine treuen Leser wissen, dass ich ein "Sonnenhund" bin. Ich liebe die Sonne und die Wärme. Bin also derzeit angesichts der Wetterlage (es regnet ja ohne Unterlass) nicht besonders "amused". Deshalb schwelge ich so ein bisschen in Erinnerungen und zeige Euch heute mal ein paar Fotos von meinen schönen Strandtagen.

Hier sind wir auf Sanibel Island: Hunde sind auch dort durchaus erlaubt. Ohne Leine geht's natürlich nicht und sauber halten sollte man die Plätze natürlich. Aber dafür habe ich ja meine Leute *grins*, die auch immer ausreichend Wasser und einen Sonnenschirm extra für mich dabei haben.
Ich zeige Euch meinem absoluten Lieblingsplatz auf dieser Insel. Etwas Abseits gelegen, mit einer tollen Aussicht und wenig "Durchgangsverkehr". 


 Eine kleine Collage dazu:
 
Am Strand spazieren gehen ist cool. Da "verbelle" ich immer die Wellen. Das funktioniert, ehrlich. Immer wenn ich kräftig belle, ziehen sie sich zurück :-) Kommen aber wieder - komisch.
 

Auch hierzu gibt es eine kleine Collage, da könnt Ihr sehen, dass ich mir richtig Mühe gebe:


Nicht nur auf Sanibel, sondern auch in Ft. Myers Beach kann man wunderbar Spazieren gehen. Sehr gerne bin ich auch mit Freunden und Bekannten unterwegs.

Im Dezember kann es auch schon mal kalt sein,
trotzdem ist der Himmel blau, die Sonne strahlt und dazu
sind meistens sehr wenige Menschen unterwegs.
Meistens jedoch ist es schön warm.
Auf diesem Bild seht Ihr Gismo, das ist einer meiner Freunde in Florida,
dessen Menschen mit meinen Leuten ebenfalls befreundet sind.
Nach einem schönen Strandspaziergang
einen gemütliches Plätzchen im Schatten
ist genau nach meinem Geschmack
Wusstet Ihr eigentlich, dass Meerwasser eine heilende Wirkung hat? Ich jedenfalls weiß das. Ich hatte da nämlich mal so eine blöde Entzündung am Fuß, die mich ziemlich gestört hat. Herrchen ist dann mit mir ins Wasser gegangen. Das war zwar schön warm, ich fand's aber nicht wirklich lustig, deshalb habe ich auch kräftig geplantscht. Ich hab's ja nicht so mit dem nassen Element. Toll war jedoch, dass am anderen Tag meine Entzündung zurückgegangen ist und nach zwei Tagen war nichts mehr davon zu sehen. Nun gut, aber seit dieser Zeit ist der Ausdruck "schwimmen gehen" für mich das Zeichen, dass ich mich irgendwo hin verziehe, also unter einen Stuhl, Tisch, Liegestuhl zum Beispiel. Heilende Wirkung hin oder her ......
 
 
Wunderbar ist es dagegen abends am Strand zu sein, kurz vor Sonnenuntergang.
Da schauen Mensch und Tier zum Horizont, um dem Sonnenuntergang zuzusehen.
Eine tolle Atmosphäre.
 


Sonnenuntergang am Strand von Sanibel
Mit diesem Bild verabschiede ich mich für heute  mit einem herzlichen wuff-wuff.
 
Bis bald, Rocky
 
 

1 Kommentar:

  1. Wunderschön sieht das aus! Da bin ich glatt neidisch, da wäre ich jetzt auch gern.
    Sonne, Wasser, liebe Menschen...was will man mehr?!

    Viele Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen